Wolfgang Amadeus Mozart Steckbrief: Detaillierte Informationssammlung

 

 


Was man von Mozart gehört haben sollte:

  • Die Zauberflöte - seine berühmte Oper -
  • Sinfonie Nr. 40 in g-Moll - bekannteste Sinfonie -
  • Das Requiem - sein letztes Werk -
  • Eine kleine Nachtmusik - der größte Erfolg -
  • - Alles immer ein Genuss -

 

 

 

Detaillierter Steckbrief über Amadeus: Umfangreiche Fakten und Daten im Steckbrief Mozart. Sie finden nachfolgend zum Leben von Wolfgang Amadeus Mozart eine Kurz-Zusammenfassung und danach einen ausführlichen Steckbrief.

 

Im zweiten Drittel dieser Faktenseite finden Sie eine Audio-Datei mit den wichtigsten Informationen zum runterladen.

 

Nachfolgend eine Zusammenfassung:  Der Steckbrief mal kurz und knapp gehalten!

  • 27.01.1756: Wolfgang Amadeus Mozart kommt als Sohn von Leopold Mozart und Anna Maria Pertl zur Welt.

  • 1785: Die sechs Haydn-Quartette entstehen. Unter anderem das Dissonanzenquartett (KV 465).

  • 1.05.1786: Uraufführung der Oper "Die Hochzeit des Figaro" in Wien.

  • 29.10.1787: "Don Giovanni" wird in Prag erstmalig aufgeführt.

  • 30.09.1791: Eine weitere erfolgreiche Uraufführung: "Die Zauberflöte"

  • 05.12.1791: Wolfgang Amadeus Mozart stirbt in Wien

Dieser kurze Steckbrief ist nur für den Überblick gedacht.

 

Unser Tipp:

Die "jungen" Jahre im Wolfgang Amadeus Mozart Lebenslauf (1756 - 1781) lesen und die Zeit von 1782, also ab seiner Heirat mit Konstanze, bis zu seinem Tod im nachfolgenden ausführlichen Mozart Steckbrief (1782 -1791).

Wolfgang Amadeus Mozart Steckbrief - Künstler und Genie -

Für den Streckbrief Mozart ein wichtiges Jahr. Am 04.08.1782 heiratet er Konstanze Weber und findet sein privates Glück. Im selben Jahr wird sein Singspiel "Die Entführung aus dem Serail" uraufgeführt.

 

Wolfgang Amadeus Mozart Steckbrief

 

 

1784: Wolfgang Amadeus Mozart wird in der Freimaurerloge aufgenommen. Das Köchelverzeichnis nennt elf Stücke die er für die Loge komponiert hat.

1785: Sein Vater war zunächst verärgert über den Umzug von Salzburg nach Wien. Er besucht 1785 Amadeus in Wien und wird wohl mit der Stadt seinen Frieden geschlossen haben. Mozart lernt Joseph Haydn kennen.

 

***Unsere Audio-Datei mit den wichtigsten Informationen, Fakten und Daten zum Steckbrief von Amadeus Mozart***

 

 

Er bewundert diesen großen Komponisten und widmet ihm „Die sechs Haydn-Quartette“. Eins dieser Stücke hebt sich hier besonders hervor, das Dissonanzenquartett (KV 465). Wie können so schräge Töne so wunderbar klingen?

Unbedingt mal anhören, ein Genuss, und dann gegebenenfalls Stücke aus der Zauberflöte zur vergleichenden Betrachtung geniessen.

1786: Dieses Stück ist ein Meilenstein im Wolfgang Amadeus Mozart Lebenslauf. Endlich ist sie fertig und wird uraufgeführt. Die Oper "Die Hochzeit des Figaro" ("Le nozze de Figaro") wird am 1. Mai 1786 in Wien erstmalig öffentlich gespielt.

Steckbrief Mozart – Seine Musik begeistert und berührt -

1787: Seine Pragreise wird für Mozart ein voller Erfolg. Mozart`s "Figaro" ruft Begeisterung und Jubel hervor. Es ist bekannt, dass er selbst dort einmal das Stück dirigiert hat. Aber dieser Zeitraum im Mozart Steckbrief hat auch seine Schattenseiten. Sein viel geliebter Vater und nie wankender Förderer Leopold Mozart stirbt in Salzburg am 16.06.1787.

Ernennung zum "Kaiserlichen Kammermusikus" am Hofe Kaiser Joseph II. Er nimmt den Platz von Christoph Willibald Gluck ein.

10. August 1787: Für den Mozart Steckbrief natürlich ein besonderes Ereignis. Wolfgang Amadeus Mozart`s Komposition die "Kleine Nachtmusik" ist fertig. Noch heute oder vielleicht gerade heute ein Ohrwurm, welcher sofort die romantsiche Seite anspricht.

29. Oktober 1787: Wiederum ist Prag Schauplatz eines aus musikalisch gesehener Sicht historisch wichtigen Augenblicks. Die Oper "Don Giovanni" wird in Prag uraufgeführt. Im darauf folgenden Jahr

1788 findet in Wien die Erstaufführung des "Don Giovanni" statt. Mozart komponiert seine letzten drei Symphonien, zum einen die in Es-Dur gehaltene KV 543, die g-Moll-Symphonie KV 550 und weiterhin die "Jupiter-Symphonie" in C-Dur (KV 551).

 

 

Mozart Steckbrief kurz

 

1789/1790: Im Sommer 1789 schreibt Mozart "Cosi fan tutte", eine im Auftrag vom österreichischen Kaiser Joseph II. geschriebene Oper. Am 26.01.1790 wird dieser Oper in Wien uraufgeführt. Zunächst ist die Begeisterung gering und dieses Musikstück wäre für den Wolfgang Amadeus Mozart Steckbrief von geringer Bedeutung. In der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts wuchs jedoch die Wertschätzung und Mozart fand verspätete Anerkennung für diese Komposition.

Es lohnt sich diese in Ruhe anzuhören und zu geniessen.

Amadeus Mozart Steckbrief - Zauberflöte, Requiem und Tod -

1791: Ein Schicksalsjahr im Steckbrief Mozart. Von Schikaneder erhält Mozart einen Auftrag, der noch heute in unseren Ohren klingt. Er soll eine "Zauberoper" ("Die Zauberflöte") komponieren. Es ist ein Konzert in A-Dur für Klarinette und Orchester.

Im Juli 1791 bekommt Amadeus vom Graf Franz Walsegg zu Stuppach den Auftrag ein Requiem zu schreiben. In seinem Todesjahr eine solche Musik zu schreiben, erscheint mystisch, zumal dieses Stück auch Mozarts letzte Komposition sein wird.

 

Steckbrief Mozart

 

30. September 1791: Erfolgreiche Uraufführung "Die Zauberflöte" in Schikaneders "Freihaus- Theater". Dieses Stück wird nachhaltig dazu beitragen Wolfgang Amadeus Mozart weltweit berühmt zu machen. Viele seiner älteren Stücke erlangen durch den Ruhm der Zauberflöte verspätete Beachtung.

 

Für Informationen zu Bandscheibenvorfällen hier klicken bzw. bei Kopfschmerzen.

 

05.12.1791: Für den Steckbrief Mozart der Tag an dem ein großer Künstler und ein musikalisches Genie verstarb. Amadeus verstirbt nach kurzer schwerer Krankheit in Wien und wird auf dem St. Marxer Friedhof in einem Massengrab beigesetzt (zu dieser Zeit durchaus üblich). Die genaue Ruhestätte seiner Gebeine ist nicht bekannt.

 

 

Startseite:

Amadeus Mozart

 

 

 

Neue Artikel:

 

Mozart Lebenslauf

 

Mozart Steckbrief

 

Mozart Opern

 

 

Beliebteste Artikel:

 

Teil I: Zauberflöte

 

Teil II: Mozart Zauberflöte

 

Mozart Werke

 

 

Archiv:

 

Leopold Mozart

 

Constanze Mozart

 


 

Unser Tipp zu Amadeus:

CD Vergleich sowie Buch

 


 

Links

 

 

Datenschutz

Impressum